4 Creations.png

CREATIONS*3

EIN ABEND MIT EINBLICKEN IN

DREI OPERNSTÜCKENTWICKLUNGEN:

NOW THAT WE ARE PERSONS

Komponistin

Dramaturgin/Text

Creative Facilitator

Creative Producer

Caitlin Smith

Carolyn Amann

Kelvin Chan

Leonora Scheib

GREAT OPEN EYES

Komponist

Textentwurf

Regisseurin

Creative Producer

Manuel Zwerger

Penda Diouf

Carmen C. Kruse

Leonora Scheib

THE END OF THE WORLD

Komponistin

Librettistin

Regisseurin

Patricia Martínez

Giuliana  Kiersz

Carmen C. Kruse

Gan-ya Ben-Gur Akselrod (Sängerin - Soprano)

Anna Hauf (Sängerin - Mezzosoprano)

Anna Anderluh (Sängerin - Alt)

Sabrina Worsch (Schauspielerin)

 

Hannah Eisendle (Dirigentin & Klavier)

Judith Fliedl (Violine)

Jörg Ulrich Krah (Cello)

Barbara Maria Neu (Klarinette)

Kaja Wlostowska (Percussion)

Damaris Richerts (Trompete)

 

Lisa-Maria Hollaus (Klangregie)

Isabella Lieselotte Fotografie (Dokumentation)

Gefördert von

 

 

und KARBA PACK.

Website.png

DAS KREATIVE TEAM

foto+patricia+martinez+musica+cv+mexico_edited_edited.jpg
Giuliana-Kiersz-foto_edited_edited.jpg

Patricia Martínez

Komponistin

Giuliana Kiersz

Librettistin

Caitlin-Smith-c-Elisabeth-Feryn_edited.jpg
Carolyn Amann

Caitlin Smith

Komponistin

Carolyn Amann

Dramaturgin/Text

c2c3791c-f0a7-4c4f-b328-81dab1f089f5_edited_edited.jpg
d755a756109073_edited_edited.jpg

Manuel Zwerger

Komponist

Penda Diouf

Text

A7304291_edited_edited_edited_edited_edited_edited.jpg

Carmen C. Kruse

Regisseurin

Leonora Scheib Headshot_edited_edited.jpg

Leonora Scheib

Creative Producer

Datum

26.03.2022

19:30 ​Uhr

Dauer

60 Minuten​

mit anschließendem Publikumsgespräch

Ort

Sargfabrik Wien, 

Goldschlagstraße 169,

1140 Wien

CREATIONS3 bietet Einblicke in drei neue Opernstückentwicklungen und die Arbeit des Vereins COCREATIONS. Komponist:innen Caitlin Smith, Manuel Zwerger, Librettistin Giuliana Kiersz und Regisseurin Carmen C. Kruse gestalten gemeinsam mit Creative Producer Leonora Scheib einen Abend mit Musik- und Textbeiträgen aus den auf Interviews mit Wiener:innen aufbauenden Schaffens-prozessen. Thematisch widmen sich die drei Opern Weltenden und -neubeginnen aus der Sicht von Frauen, der Selbstermächtigung zum künstlerischen Schaffen, und den Trauerphasen bei Kindsverlust.

“Ich möchte Danke sagen. Dieser Abend hat meinen Blick auf das was Oper ist und kann sehr verändert. Er hat mir vor Augen geführt, dass man auch Themen, die jetzt ganz aktuell sind, behandeln kann. Die Emotionen bleiben! Also, vielen Dank, ich werde mich damit mehr beschäftigen!”

 

“Es war eine faszinierende Mischung über die drei Opern hinweg. Von Apokalypse zu tiefen Emotionen und einem Paradox von heiteren und bedrohlichen Momenten. Krasse Mischung, aber sehr tolle Momente!”

Die in Wien lebenden kanadischen Komponistin Caitlin Smith dekonstruiert in ihrem Stück NOW THAT WE ARE PERSONS die vom männlichen Genie-Kult geprägte Kunst-Wahrnehmung. Sie sucht nach weiblicher Ermächtigung zum Schaffen, Rezipieren und Erleben von Kunst. Von Tintorettos Gemälde Susanna und die Alten aus dem Kunsthistorischen Museum inspiriert, erklingen Stücke für Klavier, Elektronik, zwei Sängerinnen und Erzählerin.

GREAT OPEN EYES des Südtiroler Komponisten Manuel Zwerger, und österreichischen Regisseurin Carmen C. Kruse stellt die Trauer und den Trauerprozess, insbesondere den Verlust eines Kindes, in den Mittelpunkt stellt. Angelehnt an die fiktiven Charaktere der Allmers, Rita und Alfred, aus Ibsen's Little Eyolf geht es uns um die individuellen und vielfältigen Prozesse der Trauer. Mit neuem musiktheatralem Vokabular stößt diese Oper neue Dialoge an, um das Thema zu enttabuisieren.

Mit THE END OF THE WORLD wollen die in Berlin lebende Librettistin Giuliana Kiersz, die argentinische Komponistin Patricia Martínez und die österreichische Regisseurin Carmen C. Kruse von der Vielschichtigkeit von Weltenden und -anfängen im privaten und gesellschaftlichen Kontext erzählen. Das Augenmerk liegt auf dem historisch nicht festgehaltenen Wissen und die Erfahrungswelten von Frauen in den letzten 100 Jahren. 

Für mehr Informationen: contact@cocreations.eu

(c) 2022, Civic Opera Creations, Verein für Kunst, Kultur & Soziales, ZVR:1792837722, Austria